Dienstag, 25. Oktober 2011

eine Amelie aus Wollwalk



habe ich für mein Töchterchen genäht. Es war noch ein Rest davon übrig. Jetzt wo es kälter wird, ist so ein Kleidchen aus Wolle doch toll. Der Schnitt ist von hier.  Die Ausschnitt- und Ärmelkanten sowie den Saum habe ich einfach mit der Overlock versäubert, das geht schnell und sieht bei dem Wollstoff auch gut aus.

von der Seite
von hinten


So ein Kleidchen oder Röckchen ist schnell genäht und überhaupt macht es so eine Freude ein kleines Mädchen zu benähen und sich an den getragenen Stücken zu erfreuen. Die Sachen gibt es dann einfach so zwischendurch, ohne besonderen Anlass. Oft ist ja nicht ganz klar wer mehr Freude daran hat, Mama oder Kind.
Der Papa meint ich würde das Kind zu sehr verwöhnen, wenn es ständig etwas Neues bekäme. Ich argumentiere dann, dass ja alles selbst genäht ist. Oft bleibt einfach Stoff von einem Nähprojekt für mich übrig, was genau für eine kleine Kinderklamotte reicht.
In meinen Augen wäre verwöhnen, wenn ich tütenweise Klamotten  und Berge von Spielzeug kaufen würde. Phff... ich ignoriere einfach diese Nörgelei, schließlich habe ich nur eine Tochter.
Aber mal im Ernst, wie seht ihr das Ganze und wie handhabt ihr das mit der Garderobe eurer Kinder? Und wieviel Kleider und Röcke braucht ein Mädchen? Gaaaanz viele, oder?

Kommentare:

  1. Sehr hübsch!
    Und ja, lass den Mann reden, und nähe einfach weiter;-)
    Mädchen können NIEMALS genug Kleider haben (und Schuhe,Taschen,Haarschmuck...) ;-)
    LG Kathi

    AntwortenLöschen
  2. Dazu nur soviel: Meine Tochter wollte heute morgen wieder (so wie gestern) ein kleidchen tragen und ich musste passen. Alle Kleider in der Wäsche. Mit viel Gezeter habe ich sie dann in eine Hose gezwängt, wären nur mehr Kleider da gewesen...
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen. Ich kann Dich nur zu gut verstehen. Es macht einfach Spaß dem Kind was zu nähen, geht auch meist viel schneller, als für einen selbst und wenn man drauf angesprochen wird ist es auch noch nett. Die Amelie sieht sehr schön aus.
    Liebe Grüße aus Hamburg schickt Liane W.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe auch nur eine Tochter - bei vier Kindern... ;-) und ja, Mädchen können nicht genug Kleider, Röcke etc. haben! Vor allem die Kleinen - und wenn diese dann die Klamöttchen auch noch gerne tragen, warum dann hadern?? Also, ran an die Maschinen!

    Liebe Grüße,
    anne

    AntwortenLöschen