Donnerstag, 21. Juni 2012

Fadenwirrwarr und andere Hindernisse

ich habs versucht, ehrlich... aber mehr war nicht drin



Offiziell war heute bei uns der letzte Schultag, aber inoffiziell bereiteten sich alle Schüler und Lehrer schon seit ca. 2 Wochen auf die Ferien vor. Das ging einher mit diversen Abschlussfeiern und Elternversammlungen in neuen und alten Schulen und Kindergarten. Bei 4 Kindern kommt da ganz schön was zusammen, was an Terminen zu bewältigen ist. Dann gab es noch ne Schreckensnachricht, dass die zukünftige Schule von Fräulein Wackelzahn nicht am geplanten Standort eröffnen kann. Die Übergangslösung wirkt wenig einladend und wir waren/sind etwas verunsichert, ob wir die richtige Entscheidung für unsere Schulanfängerin treffen. Da gab es Einiges zu bedenken,  doch letztlich haben wir uns  entschieden, das Wagnis ein zu gehen. Wenn eine Schule neu gegründet wird, kann es schon mal zu kleinen Unregelmäßigkeiten kommen. Hier besteht die Unregelmäßigkeit in einem nicht bearbeiteten Bauantrag des Bezirkamtes Pankow. Ach, darüber könnte ich jetzt ewig schreiben, aber das würde ausufern. Die Lehrer und das Konzept der Schule sind es, die uns überzeugt haben, die Klassenstärke und einiges andere auch noch. Genau diese Dinge sind nach wie vor gegeben, Gebäude hin oder her. Nur eins noch: das Unwort des Jahres ist für mich jetzt schon "Interimslösung".  Egal wie, die Nähzeit war knapp außerdem geht es Morgen früh in den Urlaub. Deswegen hat es mein Kleid leider nicht zum großen MMM-Sommer-Finale geschafft.



Und außerdem ist das Kleid auch selber schuld! Hätte es sich nicht so störrisch angestellt, dann wäre es vielleicht noch was geworden mit dem Finale. Aber nein, dass Oberteil wollte einfach nicht an den Bund passen. Die Paspeln waren mal dick mal dünn und ich habe aufgetrennt, gesteckt, genäht, aufgetrennt, gesteckt, genäht....



Ist das nicht widerlich, dieses Fadengewirre, brrr. Dabei habe ich mir das so schön vorgestellt, wie ich im  neuen Kleid und  mit Sonnenhütchen auf dem Koffer throne um euch ein Foto zu präsentieren, dass dem heutigen MMM-Motto "Sommertraum" gerecht wird.







Die Koffer sind gepackt, die Bouletten gebraten, Berge von Süßigkeiten zum Ruhigstellen von Kindern verstaut und Morgen lassen wir den Regen hinter uns und fahren gen Süden, ans Mittelmeer.
Ach, erinnert sich noch jemand an das "Frühlingsjäckchen Knit-Along"? Meiner Frühlingsjacke fehlen noch immer die Ärmel, deswegen ist sie mit im Gepäck. Mal sehen, ob ich zum Stricken komme...


Mögen unsere Sommerträume wahr werden!




Kommentare:

  1. Einen schönen Urlaub Wünsche ich dir und Familie. Ja, schlimm, wenn man beim Nähen etwas wieder auftrennen muss, aber ich finde, was man auf dem Bild erkennen kann, sieht doch gut aus.
    Liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche Euch einen wudnerschönen Urlaub! Das Kleid kannst du auch später noch fertig machen - es sieht aber trotz allem schon vielversprechend aus!
    Alles Liebe,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber schon sehr vielversprechend aus Dein zukünfitges Sommertraum-Kleid.
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch, dass das Kleid auch so schon ganz toll aussieht! Hoffentlich bekommst du es nach etwas Abstand noch vollendet! Die nächste Gelegenheit, es anzuziehen, kommt bestimmt!
    Dann erstmal einen tollen Urlaub und viel Erfolg beim Stricken ;-)

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Schönen Urlaub wünsch ich dir und deiner Bände!
    Bin schon gespannt auf Kleid und Jäckchen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann nur zustimmen, aus dem Kleid wird sicher noch etwas tolles! Das ist auch kniffelig, dass das alles zusammen passt...

    Habe übrigens gerade entdeckt, dass ich an dem gleichen Jäckchen stricke wie Du (mein Modell wird allerdings grau). Über den Frühlingsjäckchen-Knit-Along bin ich auf das Modell gestoßen und fand es schön. Aber ganz schön zeitaufwändig, das Muster...finde ich. Ich hänge noch an dem Vorder-/Rückenteil. Wie lange hast Du denn dafür gebraucht?

    Auf jeden Fall bin ich gespannt aufs fertige Ergebnis.

    Ich werde es sicher erst zum Herbst fertig bekommen; so eine fleißige und disziplinierte Strickerin bin ich leider nicht.

    Schönen Urlaub!!

    LG
    Poldi

    AntwortenLöschen
  7. ich habe über dein problem mit paspoeln gelesen.
    wenn ich dir tipp geben darf- schau bei mir in die fotostrecke rein- eigentlich eine exakte paspel zu nähen ist spielerisch leicht.
    hier gehts zu fotostrecke:
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012/05/schonheit-mit-handicap.html

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde das Kleid ganz großartig. Würdest Du mir nochmal verraten welches Schnittmuster das war? Sorry falls ich es überlesen habe.
    Echt traumhaft...

    AntwortenLöschen