Montag, 1. Oktober 2012

Geburtstagsmonat September



 
Der September ist vorbei und mit ihm viele Geburtstage, die es in unserer Familie zu feiern gab.
Unsere Kinder sind jetzt 16, 13, 6 und 3 Jahre alt, lässt sich gerade gut merken. Die zwei Kleinen hatten gestern ihre große Kindergeburtstags-Feier. Da sie in einem Abstand von 3 Tagen Geburtstag haben, feierten sie gemeinsam.  Es war ein schönes Fest, so mit allem: Büchsenwerfen, Nagelbrett, Kinderschminken, Schatzsuche und zum Abschluß ein Lagerfeuer mit Würstchen grillen. Da wir spät dran waren, saßen wir zum Schluss im Dunkeln, nur im Schein des Lagerfeuers und der Knicklichter, so dass es ein klein wenig chaotisch wurde. Was richtig gut ankam, waren unsere Maisfladen, die die Kinder selbst ausrollen durften. Ganz einfach, schmackhaft und ne schöne Alternative zum Stockbrot:

 
für ca. 8 Personen
200 g Maismehl
200 g Weizenmehl
ca. 220 ml lauwarmes Wasser
ca. 4-5 EL Öl
1 Prise Salz
 
 
Mehl mit Salz vermischen, dann Wasser und Öl dazugeben , alles schön durchkneten. Den Teig dann in Frischhaltefolie einschlagen und im Kühlschrank ruhen lassen. Später dann kleine Teigstücke abnehmen, nochmals durchkneten und auf einer mit Mehl bestäubten Fläche ausrollen. Anschließend die Maisfladen  auf einem Rost über der Glut des herunter gebrannten Feuers backen. Mit Butter und Salz,  gefüllt mit Gemüse oder einfach nur so hat es allen gut geschmeckt.
 
Als alle im Bett waren saß ich noch bis spät in die Nacht an dem Geburtstagsbrief für unseren Kleinsten. Das ist eine schöne Tradition, die im Kindergarten eingeführt und jetzt auch in der Schule unserer Tochter weiter geführt wird. Für jedes Lebensjahr des Kindes schreibt man einen kurzen Bericht darüber, was sich wichtiges ereignet hat und fügt ein Foto bei. Wir schreiben in Briefform direkt an unsere Kinder gerichtet. Wenn sich all diese Geburtstagsbriefe dann später aneinander reihen ergeben sie eine kleine Lebensgeschichte. Ein sehr schöne Idee, die mich jedesmal beim Schreiben und Lesen in eine rührselige Stimmung versetzt.
 


Kommentare:

  1. Wow, alle Geburtstage im September, meine Hochachtung! Das klingt nach einer tollen Feier, genau so sollte es sein. Und die Idee mit den Geburtstagsbriefen: Ich glaube, die muss ich klauen, was für eine tolle Idee! Wann werden die Briefe denn übergeben? Zum 18.? oder schon zwischendurch? Demnächst steht bei uns der nächste Geburtstag an, dann werde ich mal damit anfangen (hoffentlich vergesse ich es nicht!)
    LG Jule

    AntwortenLöschen
  2. Man da habt Ihr ja zu tun gehabt :-) Das mit dem Geburtstagsbrief finde ich eine ganz tolle Idee, vielleicht denke ich in einem halben Jahr, wenn der Kleine drei wird, auch noch daran ;-)

    Liebe Grüße, Jamy

    http://madewithlovebyjamy.blogspot.de

    AntwortenLöschen