Mittwoch, 31. Juli 2013

Uckermark!

Liebe Uckermark,
 
du hast eine Verehrerin mehr.
 Gleich, als wir von der Autobahn abfahren und ich deine sanft geschwungenen Hügel und deine Weite und Leere sehe, ist es um mich geschehen.
Über alte schattige Alleen, vorbei an Wiesen mir frisch gemähtem Gras, durch würzige Kiefernwälder und  kleine Orte führt unser Weg.
Deine Landschaft wirkt so unaufgeräumt, du strahlst eine Ruhe und Gelassenheit aus.
Ich fühle mich wie aus der Zeit gefallen. Meine Arme teilen das Wasser deiner Seen, das wie weiche kühle Seide ist  und ein ganz tiefes Glücksgefühl breitet sich in mir aus.



 
"Schaut mal Kinder da, ein Storch!
Mama, schon wieder ein See.
Sieh nur, dieses Licht, die Abendsonne scheint alles zu vergolden.
Was die langen Schatten der Bäume für ein schönes Muster werfen.
Ach, ist das schön hier."


 
Und das Beste ist, Du liegst praktisch vor unserer Haustür, nur 70 km entfernt.
 
Nach einem köstlichen Abendessen  weht mir auf der Heimfahrt der Fahrtwind ins Gesicht  und zirpende Grillen geben uns das Geleit.
 Meine Haare sind noch feucht und die Kinder müde
 eine Hand liegt auf meiner.
Glück.
 
Am Wegesrand steht ein Schild:
"Auf Wiedersehen in der Uckermark. Bleiben Sie entspannt!"
 
Ja, wir wollen es  versuchen.
Danke.
 


Kommentare:

  1. Ja ! Das ist eine Herzenslandschaft ! Da Krieg ich Grad Lust hinzufahren bei deinen Bildern......

    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
  2. Wir waren auch gerade das erste Mal dort, im Kurzurlaub. Ich kann dir nur zustimmen: wunderschön ist es in der Uckermark, unglaublich ruhig und entspannt! Ich werde auf jeden Fall wieder hinfahren. ;)
    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen