Dienstag, 13. November 2012

Milo - wollig, warm

Ein gutes Gefühl habe ich, wenn das Schulmädchen am Morgen was Wolliges, Warmes anzieht und wenn sie es dann noch mit Begeisterung tut, um so besser! Als sie noch ein kleines Baby-Mädchen war, erbten wir von einer Freundin ein selbstgestricktes Woll-Leibchen, welches sie praktisch dauernd trug. Es war nahezu Fleckunempfindlich und wuchs mit der Kleinen mit. Aber irgendwann war es zu klein, zu klein, zu klein. Alle nachfolgenden Modelle konnten nicht an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen. Bis mir bei Ravelry Milo ins Auge sprang.



Mir gefällt die schmale Passform und die Schlichtheit.  Milo strickt sich recht einfach und ganz ohne Nähte. Von meinem Herbstjäckchen  hatte ich noch drei Knäuel Wolle übrig, die ganz knapp reichten. Meine Kleine, und das ist das Wichtigste, trägt die Weste gerne. Die nächste Milo ist schon in Arbeit und wird ein gutes Stückchen länger, damit der Rücken immer schön bedeckt ist und auch fün den kleinen Rumpel ist eine Milo geplant.

Kommentare:

  1. Das Leibchen sieht wunderschön aus und dazu diese tolle Herbstfarbe, und dem Kind tut es unheimlich gut.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  2. Ist das schön! Mir gefällt die Farbe super und auch die Form! Klasse! und ohne Nähte ist sowieso am bsten! ich geh gleich mal schauen!

    Lg von Daxi

    AntwortenLöschen