Dienstag, 28. August 2012

Die schnelle Nummer für zwischendurch...

Schon vor Wochen hat mir beim Nähkurs mein Nählehrer als wir noch ein viertel Stündchen Zeit hatten gezeigt, wie frau sich einen Tellerrrock nach den eigenen Maßen nähen kann. In meinem Fall wurde es dann ein Schnitt für einen viertel Tellerrock. Ich mag zwar glockig, aber dann doch nicht zu sehr und auch der Stoffverbrauch und somit der Saum sind bei einem viertel Tellerrock geringer.

Pi und Radius sind mir seit dem viiiiel sympathischer und überhaupt haben sie in meinen Augen jetzt erst eine Daseinsberechtigung. Wenn ich aus meinen eigenen Aufzeichnungen noch schlau werden würde, dann würde ich jetzt hier ein bisschen mit Formeln protzen. So aber überlasse ich etwaigen Nachahmungstäterinnen das www, wo die Anfertigung von ganzen, halben und viertel Tellerröcken bestimmt schon x-mal erklärt wurde.

Im Frühjahr hatte ich bei S&S einen Satinartigen, großgepunkteten Stoff günstig im Ausverkauf erstanden. Der musste jetzt daran glauben. Nur die schnelle Lustbefriedigung vor Augen konnte ich keinen Gedanken daran verschwenden, dass mit dem Stoff ein Kleid geplant war. Pah, Kleid! Das dauert viel zu lange. Erfolg und zwar schneller musste her.




 
 


Vorder- und Hinterteil,  zugeschnitten, ne Seitennaht  + Reißverscchluss rein, am Bund und am Saum mit Schrägband eingefasst und fertig ist die Laube der Rock.

Ich war so schnell beim Nähen, dass ich am Nachmittag, als ich im Kindergarten beim Elterncafe saß, feststellen musste, dass ich am Rocksaum vergessen hatte die Stelle zu schließen, an der sich die zwei Schrägbandenden trafen. Peinlich! Jeder, aber auch jeder starrte in meiner Vorstellung auf die klaffende Wunde am Saum.

Kommentare:

  1. Also, die "Wunde" am Saum hat außer Dir sicher niemand gesehen! ;-) Ich finde den Rock toll! Genau richtig! Schön schwingend, aber nicht zuu bauschig. "Vierteltellerrock" muss ich mir also merken!
    Alles Liebe,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Der Rock sieht klasse aus und ich kann mich Steffi nur anschließen - Du warst sicher die einzige, die die Lücke am Saum gesehen hat... Schrägbandeinfassung am Bund, das ist auch eine gute Idee, besser als mit Belegen herumzuwursteln. Wie trägt sich das denn?
    LG
    Poldi

    AntwortenLöschen
  3. Na klar, hat natürlich jeder gesehen, lach. Nein im Ernst wirklich ein schöner Rock. Das mit der Schrägbandeinfassung am Bund finde ich auch ne tolle Idee. Hast Du den Bund oben noch verstärkt? Ich hätte Angst es ist sonst zu weich und labberig und knickt sich ein.
    lg bea

    AntwortenLöschen
  4. Oh, so eine schnelle Nummer zwischendurch könnte ich auch brauchen.
    Der Rock steht Dir und macht Sommerlaune. Sicher hat niemand die Lücke gesehen.
    Würdest Du ihn nochmals nähen?
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen