Mittwoch, 26. März 2014

Me Made Mittwoch - im Kord-Rock



In der kalten Zeit des Jahres bin ich hauptsächlich daran interessiert warm angezogen zu sein. Röcke und Kleider trage ich dann eher selten. Dementsprechend hält sich meine Näh-Lust in Grenzen. Aber zeitgleich mit dem Frühling kommt meine Lust am Röcke tragen und am Nähen zurück.

Den Auftakt für Selbstgenähtes macht in diesem Jahr bei mir ein Kord-Rock.



Nun wird sich vielleicht die Eine oder Andere fragen, warum denn Kord und dann auch noch in bääsch? Ganz einfach, ich wollte mir unbedingt einen schlichten schmal geschnittenen Rock mit Taschen nähen und das gleich und sofort. Es war mir unmöglich das Projekt ein paar Tage aufzuschieben, um nach passsenden Stoff Ausschau zu halten. Da ich aus Platzmangel keine Stoffberge bevorrate, kam nun ein einziger Stoff in Betracht und das waren ca. 2 m bääscher Kord.


Da ich mir nicht so sicher war das Rock ein Knaller wird, hielt sich meine Motivation beim Nähen in Grenzen und es dauerte ein paar Tage bis er fertig war. Ich musste mich nach der langen Pause erst einmal warm nähen.

Der Schnitt stammt aus der Ottobre  5/2013, Modell Nr. 11 "On-Trend". Ich habe meine Maße mit der Tabelle verglichen und die Größe 40 genäht, welche mir gut passt. Überhaupt finde ich die Passform sehr überzeugend.




In den Rock habe ich, wie im Schnitt vorgesehen, ein Futter eingenäht. Eine Frage hat sich dabei für mich aufgetan: Oberrock und Futterock liegen im fertigen Zustand links auf links. Wie herum wird der Saum des Futters umgenäht? So, dass alle Nähte am Futterock auf der linken Seite sind, oder so, dass wenn der Oberrock hochrutscht, keine Saumnaht zu sehen ist???




Was dem Rock für mich (außer mir siehts ja sonst keiner) die Biederkeit nimmt, ist die Versäuberung der Bundstreifenkante mit einem blumigen Baumwollstoff. Auch die Taschenbeutel sind aus diesem frühlingshaften Stoff.





Ob sich der Rock (Schnitt aus der Ottobre 5/2013 Modell Nr. 11 "On-Trend") im Alltag bewähren wird, muss sich erst zeigen. Ich bin gespannt.

Genau so gespannt bin ich, was es heute beim Me Made Mittwoch mit Wiebke als Gastgeberin zu bestaunen gibt.

Kommentare:

  1. Ein richtig schöner Rock und gar nicht so bääsch! Auch die Fotos sind richtig toll.Du siehst so frühlingsfroh aus!
    Die Futterfrage stelle ich mir auch jedes Mal. Hoffentlich beantwortet sie jemand!
    LG, Luise

    AntwortenLöschen
  2. Ein prima klassischer Rock, gefällt mir sehr.
    Also ich näh das Futter nach innen zu den Beinen zu, aber ob das richtig ist weiß ich nicht.
    Viel lieber nähe ich mittlerweile Satinschrägband unten ran. Das schaut supersauber aus, musste mal testen, lohnt sich.

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Frühlingsrock, gefällt mir richtig gut! Die Stoffkombi mit dem geblümten Baumwollstoff gefällt mir sehr. LG kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. ich finde Deinen Rock wunderschön und kein wenig bieder. Er ist schlicht und sportlich elegant !! Ich stelle immer wieder fest, dass gerade diese Teile in meiner Gardrobe sehr häufig getragen werden, da sie sich einfach zu ganz, ganz vielen Sachen kombinieren lassen. Dass sich Deine Nähbegeisterung in Grenzen hielt, kann ich gut verstehen... Viel Freude mit dem schönen Stück !
    LG Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Haarband Tutorial!!!!! - Beige ist ja auch nicht so meins, aber Deine Schuhe sind KLASSE!!!! Verrätst Du mir die Marke???? Liebe pilzkitschige Grüße aus der Uckermark! - Andrea

    AntwortenLöschen